StartseiteNordic Walking

Unterschied Walking und Nordic Walking

Unterschied Walking und Nordic Walking

Gibt es wirklich Unterschiede zwischen Nordic Walking und Walking?

Walking und Nordic Walking sind zwei Sportarten, die auf den ersten Blick sehr ähnlich erscheinen. Dennoch weisen sie einige wichtige Unterschiede auf. In diesem Artikel sollen diese Unterschiede näher erläutert werden, damit Fitness-Einsteiger und sportlich interessierte Menschen entscheiden können, welcher Sport für sie der richtige ist.

Bevor auf die Unterschiede eingegangen wird, sollten auch die Gemeinsamkeiten angesehen werden.

Walking und Nordic Walking sind gesunde Sportarten
Nordic Walking und Walking sorgen für Erfolge in der Fitness

Gemeinsamkeiten zwischen Walking und Nordic Walking

Sowohl Nordic Walking als auch Walking sind beides Formen sportlicher Betätigung im Bereich des Gehens, bei denen die gleichen Muskeln im Körper trainiert werden.

Beide Aktivitäten sind gute Möglichkeiten, fit und gesund zu bleiben. Sie sind anfängerfreundlich und zudem für Menschen jeden Alters geeignet. Auch bei übergewichtigen Menschen sind beide Bewegungsformen gut geeignet.

Sowohl Walking als auch Nordic Walking können draußen in der Natur oder auf speziellen Walking- oder Nordic Walking-Strecken ausgeübt werden. Beide Arten sind ein Ausdauertraining und damit gesunde und effektive Möglichkeiten, um fit zu bleiben.

Nordic Walking und Walking können je nach Intensität und Dauer zudem an die individuellen Bedürfnisse der Menschen angepasst werden.

Kursmanual Walking und Nordic Walking: Schritt für Schritt zu mehr Fitness und Gesundheit
 Preis: € 19,76 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 2. Februar 2023 um 11:37 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Unterschiede zwischen den Sportarten Walking und Nordic Walking

Ein wesentlicher Unterschied – der Einsatz von speziellen Stöcken

Ein wichtiger Unterschied zwischen Nordic Walking und Walking ist, dass beim Nordic Walking spezielle Walking-Stöcke verwendet werden. Der Stockeinsatz sorgt für einen zusätzlichen Widerstand und auch für einen höheren Kalorienverbrauch.

Nordic Walking-Stöcke machen einen wesentlichen Unterschied aus
Stöcke machen einen wesentlichen Unterschied aus

Die Verwendung der Nordic Walking Stöcke sorgt für zusätzlichen Halt und durch die Arbeit damit wird die Oberkörpermuskulatur gestärkt. Außerdem helfen sie, die Koordination und Ausdauer zu verbessern. Die Nordic Walking Stöcke erhöhen zudem die Intensität des Trainings, da die Arme beim Gehen gegen die Stöcke gedrückt werden müssen.

Darüber hinaus erfordert Nordic Walking spezielle Techniken wie das Abstoßen mit den Stöcken bei jedem Schritt und das Beugen der Ellbogen in einem 90-Grad-Winkel.

Im Gegensatz dazu wird für normales Walking keine zusätzliche Ausrüstung benötig. Auch sind keine speziellen Lauftechniken erforderlich.

Welche Muskeln trainiert man beim Walken?

Beim Walking werden hauptsächlich die Beinmuskulatur und die Gesäßmuskulatur gefordert. Zudem werden auch die Muskeln in den Füßen und Unterschenkeln beansprucht. Walking ist jedoch nicht nur für die Bein- und Gesäßmuskulatur geeignet, sondern es werden auch andere Muskeln im Körper beansprucht. So werden beispielsweise auch die Bauchmuskeln gestärkt, da sie beim Gehen zur Stabilität beitragen.

Auch die Armmuskeln werden beansprucht, da sie beim Gehen eine wichtige Rolle bei der Balance spielen.

Insgesamt lässt sich sagen, dass Walking eine Sportform ist, die die Muskeln in den Beinen, im Gesäß und im Bauch stärkt und die Ausdauer fördert. Zudem werden auch die Muskeln in den Füßen, Unterschenkeln und Armen beansprucht und gestärkt.

Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass Walking alleine nicht ausreicht, um alle Muskeln im Körper zu trainieren und zu stärken. Um ein ganzheitliches Training zu absolvieren, empfiehlt es sich, auch andere Disziplinen wie zum Beispiel Krafttraining zu betreiben.

Durch den Einsatz der Walking-Stöcke  werden mehr Muskeln trainiert als beim Walken
Durch den Einsatz der Walking-Stöcke  werden mehr Muskeln trainiert als beim Walken

Welche Muskeln trainiert man beim Nordic Walking?

Nordic Walking ist eine Möglichkeit, den ganzen Körper zu trainieren. Dabei werden gleichzeitig zahlreiche Muskeln angesprochen. Durch die Verwendung von Walking-Stöcken werden andere Muskelgruppen angesprochen als beim normalen Gehen oder Laufen.

So wird auch die Rumpfmuskulatur beim Nordic Walking besonders gestärkt, da sie beim Gehen mit Stöcken zur Stabilität beitragen muss. Auch die Armmuskeln werden beim Nordic Walking stärker beansprucht als beim Walking ohne Stöcke, da sie beim Gehen mit Stöcken für den Schub sorgen. Außerdem werden die Kniesehnen und die Quads in den Beinen gestärkt, während Sie sich vorwärts bewegen.

Beim Einsatz der Walking-Stöcke werden durch das Abstoßen der Stöcke auch Oberkörper- und Armmuskulatur trainiert. Dadurch werden nicht nur mehr Kalorien verbrannt als beim normalen Gehen, sondern es wird auch der Oberkörper und die Körpermitte effizienter als beim Walken angesprochen.

Nordic Walking ist zudem nicht nur eine Art Ganzkörpertraining, sondern wirkt sich auch positiv auf den Stressabbau und die Verbesserung der Körperhaltung aus.

Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass Nordic Walking alleine nicht ausreicht, um alle Muskeln im Körper zu trainieren und zu stärken. Um ein ganzheitliches Training zu absolvieren, empfiehlt es sich, auch andere Sportarten wie zum Beispiel Krafttraining oder Ausdauersport zu betreiben.

Bei welcher Sportart verbraucht man mehr Kalorien?

Bei gleichen Voraussetzungen und gleicher Geschwindigkeit werden beim Walking im Allgemeinen weniger Kalorien verbraucht als beim Nordic Walking.

Sport jeglicher Art kann beim Abnehmen helfen
Sport kann beim Abnehmen helfen

Nordic Walking verbraucht mehr Kalorien, da hier auch die Arme und der Rücken trainiert werden, also der ganze Körper beansprucht wird. Sprich beim Nordic Walking werden mehr Muskeln beansprucht und mehr Energie verbrannt als beim reinen Gehen. Der Hauptgrund ist die Verwendung von Stöcken beim Nordic Walking. Beim Laufen mit Stöcken wird der Kalorienverbrauch um bis zu 40 % gesteigert.

Wenn man also beide Sportarten anhand des Kalorienverbrauchs vergleicht, verbrennt man beim Nordic Walking mehr Kalorien als beim normalen Gehen. Die Disziplin, die mehr Erfolg verspricht, ist also eindeutig Nordic Walking im Vergleich zum normalen Walking. Allerdings hängt der Kalorienverbrauch bei beiden Sportarten auch von verschiedenen Faktoren wie der Geschwindigkeit, der Dauer und der Intensität des Trainings sowie von Größe und Gewicht der Person ab. Zum Thema Geschwindigkeit könnte dieser Artikel interessant sein.

Wie schnell nimmt man beim Walken oder Nordic Walken ab?

Es ist nicht ganz einfach, genau zu sagen, wie schnell jemand bei der jeweiligen Sportart abnehmen wird, da es von vielen Faktoren abhängt, wie zum Beispiel der Dauer und Intensität des Trainings, der Ernährung und dem individuellen Stoffwechsel.

Generell kann man jedoch sagen, dass sowohl Walking als auch Nordic-Walking Sportarten sind, die dazu beitragen können, überschüssige Pfunde zu verlieren und/oder das Gewicht zu halten.

Zuletzt aktualisiert am 2. Februar 2023 um 23:35 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Um mit beiden Trainingsformen effektiv abzunehmen, ist es sinnvoll, regelmäßig unterwegs zu sein und dabei auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung zu achten. Auch die Intensität des Trainings spielt eine Rolle. Wer sein Training intensiviert, zum Beispiel durch schnelleres Gehen oder Steigungen in die Route einbaut, kann den Kalorienverbrauch erhöhen und somit schneller abnehmen.

Da der Einsatz der Nordic-Walking-Stöcke einen zusätzlichen Aufwand bedeutet und damit auch mehr in Richtung effektives Ganzkörpertraining geht, ist unter dem Strich der Effekt des Abnehmens beim Nordic-Walken größer als beim Walken ohne Stöcke.

Walking als auch Nordic Walking helfen beim Abnehmen
Walking als auch Nordic Walking helfen beim Abnehmen

Beispielsweise kann eine Stunde Nordic Walking etwa 400 bis 500 Kalorien verbrennen, natürlich in Abhängigkeit von Intensität und Geschwindigkeit. Im Gegensatz dazu liegen die Schätzungen beim Laufen ohne spezielle Stöcke bei 100 bis 300 Kalorien in der Stunde (Die Angaben der Kalorien sind nur allg. Schätzwerte). Ein Rechner zum Kalorienverbrauch findet sich auf der Seite: fitrechner.de

Wer den Erfolg beim Abnehmen sicher erreichen will, sollte auch die Ernährung anpassen. So lohnt es sich, einen Ernährungsplan zu erstellen und sicherzustellen, dass man genügend Nährstoffe und wenig ungesunde Kalorien zu sich nimmt, um gesund und nachhaltig abzunehmen. Hier ist der Artikel zum Abnehmen.

Besonders wichtig ist es außerdem regelmäßig zu trainieren und sich ausreichend Zeit für Erholung und Entspannung zu nehmensicherzustellen. So kann der Gewichtsverlust zu maximiert werden.

Bei regelmäßigem Gehen und einer gesunden, angepassten Ernährung kann man schon in den ersten ein bis zwei Monaten nach Beginn des Gehens mit spürbaren Fortschritten rechnen. Aber noch einmal! Wer wirklich Erfolge verzeichnen will, kommt nicht darum herum, auch die Ernährung anzupassen.

Walking ist für fast alle Menschen geeignet
Walking ist für fast jeden Menschen geeignet

Welche Sportart für wen?

Für wen ist Walking geeignet?

Walking ist eine Aktivität, die von Menschen jeden Alters und Fitnessniveaus ausgeübt werden kann. Es ist für jeden geeignet, der seine Gesundheit und sein Wohlbefinden verbessern möchte, da es eine wenig belastende Trainingsmöglichkeit darstellt.

Walking kann sowohl drinnen z. B. auf einem Laufband als auch draußen ausgeübt werden. Regelmäßiges Walken stärkt das Herz, verbessert den Kreislauf und senkt das Risiko chronischer Krankheiten wie Diabetes und Herzkrankheiten. Außerdem hilft es, Stress abzubauen, steigert das Energieniveau und verbessert die Stimmung.

Walken ist auch eine gute Möglichkeit, die Umgebung zu erkunden und sich dabei körperlich zu betätigen. Ganz gleich, ob ein neues Hobby gesucht wird oder einfach nur ein bisschen aus dem Haus gegangen werden soll, das Walken ist die perfekte Wahl!

Für wen ist Nordic Walking geeignet?

Nordic Walking ist ähnlich wie das Walken für Menschen aller Altersgruppen und Fähigkeiten geeignet, von Kleinkindern bis zu Senioren. Es ist eine gute Möglichkeit für diejenigen, die gerade erst mit einem Trainingsprogramm beginnen, Kraft aufzubauen und die Herz-Kreislauf-Gesundheit zu verbessern, ohne den Körper zusätzlich zu belasten.

Auch wer bereits körperlich aktiv ist, kann Nordic Walking als eine effektive Möglichkeit ansehen, um Abwechslung in das bisherige Programm zu bringen und sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Für alle, die eine gelenkschonende Alternative zum Joggen suchen und die ihre Ausdauer und ihre Muskulatur auf gesunde Art und Weise stärken möchten, ist dieser Sport geeignet.

Kurzum, Nordic Walking ist eine sichere und angenehme Form der Bewegung, die fast jeder betreiben kann!

Nordic Walking ist für die meisten Menschen als Sportart geeignet
Nordic Walking ist für die meisten Menschen als Sportart geeignet

Für wen ist Nordic-Walking nicht geeignet?

Allerdings gibt es auch einige Personengruppen, für die Nordic Walking möglicherweise nicht geeignet ist oder bei denen vor dem Beginn des Trainings besondere Vorsicht geboten ist.

So sollten Menschen mit bestimmten Gelenkerkrankungen, wie zum Beispiel Arthrose oder Rheuma, möglicherweise besser auf andere Sportarten zurückgreifen, die weniger belastend für die Gelenke sind. Hier wären vorsichtiges Walken oder Bewegungen im Wasser sicherlich bessere Möglichkeiten.

Auch bei akuten Verletzungen oder Schmerzen im Bereich der Gelenke (z. B. Knie- Gelenke) oder Muskeln sollte man vorsichtig sein und möglicherweise das Training aussetzen oder auf einen anderen Sport umsteigen.

Zudem sollte man beim Nordic Walking auf eine gute Technik achten, um Verletzungen zu vermeiden. Es empfiehlt sich daher, vor dem Beginn des Trainings einen Nordic Walking Kurs zu besuchen, um die richtige Technik zu lernen. Sicherlich kann es oft auch Sinn machen, vorher mit einem Arzt zu sprechen.

Was ist gesünder Walking oder Nordic Walking?

Es ist schwierig zu sagen, welche Sportart allgemein gesünder ist, da dies von verschiedenen Faktoren wie der individuellen körperlichen Verfassung und den persönlichen Zielen abhängt. Allerdings gibt es einige Aspekte, die für beide Disziplinen sprechen.

Walking ist besonders gelenkschonend, da die Gelenke durch die geringe Geschwindigkeit und die geringe Belastung kaum belastet werden. Walking eignet sich daher besonders gut für Menschen, die sich nach einer Verletzung oder Operation langsam wieder sportlich betätigen möchten. Zudem ist Walking auch für Menschen geeignet, die einen Sport suchen, bei der sie sich entspannen und abschalten können.

Nordic Walking hingegen bietet einige zusätzliche Vorteile im Vergleich zu Walking. Durch die Verwendung von Stöcken wird die Gesamtmuskulatur stärker beansprucht, sodass ein höherer Kalorienverbrauch erreicht wird. Zudem können die Stöcke dazu verwendet werden, um beim Training unterschiedliche Muskelgruppen zu trainieren.

Auch die Rumpfmuskulatur wird (sprich es wird die Oberkörpermuskulatur zusätzlich trainiert), beim Nordic Walking besonders gestärkt, was zu einer verbesserten Körperhaltung und zu einer besseren Ausdauer führen kann. Allerdings ist Nordic Walking im Vergleich zu Walking etwas anspruchsvoller und kann daher für manche Menschen anstrengender sein.

Sowohl Nordic Walking als auch Walking unterstützen ein gesundes Leben
Sowohl Nordic Walking als auch Walking unterstützen ein gesundes Leben

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass beide Sportarten ihre Vorteile haben und gesundheitsförderlich sind und das Herz-Kreislauf-System stärken. Welche Ausdauersportart für eine Person am besten geeignet ist, hängt von den individuellen Bedürfnissen und Zielen ab. Es empfiehlt sich daher, beide Arten auszuprobieren und sich für den Sport zu entscheiden, der am besten zu einem passt.

Die Anzeige der Produkte wurde mit dem affiliate-toolkit Plugin umgesetzt.